BAM Schokolade

Extras zum Backen

Geschenke

BAM x FA13

Sonderangebot

Aufstriche und Toppings

Für Schokoholiker

Suchvorschläge

Dessertteig: ausgerollt, Blätterteig, Plunderteig, Mürbeteig und mehr

  • Lesezeit Lesezeit: 5 Minuten
dessertteig: ausgerollt blatterteig plunderteig mürbeteig und mehr
Die Zubereitung von Teig ist eine Kunst, die sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat und in der Welt der Konditorei eine zentrale Rolle spielt. Teig ist die Grundlage für unendlich viele süße Kreationen, von einfachen Keksen bis hin zu komplexen Tor

Die Zubereitung von Teig für Desserts ist eine Kunst, die sich über Jahrhunderte entwickelt hat und für die Konditorei in der ganzen Welt von zentraler Bedeutung ist. Teig ist die Grundlage für unendlich viele süße Kreationen, von einfachen Keksen bis hin zu komplexen Torten und Gebäck.


Jede Teigart hat ihre eigenen Merkmale, die die Textur, den Geschmack und das Aussehen des fertigen Desserts bestimmen. In diesem Artikel werden die vier häufigsten Teigsorten in der Konditorei vorgestellt: Ziehteig, Blätterteig, Mürbeteig und Kochteig.


Gezogener Teig


Blätterteig ist eine der ältesten Gebäckarten, die die Menschheit kennt. Es handelt sich um einen extrem dünnen Teig, der von Hand oder maschinell zu einer fast durchsichtigen Dicke gedehnt wird. Er ist vor allem in der mitteleuropäischen und balkanischen Küche weit verbreitet.


Merkmale und Verwendung: Der gezogene Teig ist die Grundlage für viele traditionelle Gerichte wie Strudel, Burek und Baklava. Seine Fähigkeit, nach dem Backen knusprig und luftig zu werden, macht ihn ideal für süße und herzhafte Kreationen.


Rezept für Blätterteig:

Zutaten:

- 500 g Mehl

- 1 Ei

- 250 ml warmes Wasser

- 1 Esslöffel Öl

- 1 Eßlöffel Öl 1 Eßlöffel Butter 1 Eßlöffel Öl 1 Eßlöffel Zucker 1 Eßlöffel Butter Zeit Verarbeitungszeit


Vorbereitung:

1. Das Mehl und das Salz in einer Schüssel mischen. Das Ei, das Öl und nach und nach das Wasser zugeben und rühren, bis ein glatter Teig entsteht.

2. Den Teig auf einer bemehlten Fläche etwa 10 Minuten lang kneten, bis er elastisch ist.

3. Mit einem feuchten Tuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

4. Den Teig sehr dünn ausrollen und entsprechend dem Rezept verwenden.


Desserts aus gezogenem Teig:

- Baklava: Schichten aus Blätterteig mit einer Mischung aus gemahlenen Nüssen und Zuckersirup dazwischen.

- Strudel: Süße oder herzhafte Strudel, die mit verschiedenen Füllungen wie Hüttenkäse, Äpfeln oder Mohn gefüllt sind.

- Strudel: Strudel ist eine traditionelle mitteleuropäische Süßspeise, die aus dünnem Teig besteht, der mit verschiedenen Füllungen wie Äpfeln, Quark oder Kirschen gefüllt, zu einer Rolle gerollt und goldbraun gebacken wird.


Blätterteig


Blätterteig ist bekannt für seine Plastizität und Luftigkeit, die er durch die Schichtung von Teig und Butter erreicht. Er ist ein Klassiker für die Zubereitung vieler französischer Desserts und Gebäcke.


Eigenschaften und Verwendung: Blätterteig ist ideal für die Herstellung von Pitas, Croissants und anderen Köstlichkeiten. Seine einzigartige Textur entsteht durch das wiederholte Rollen und Falten, wodurch die charakteristischen dünnen Schichten entstehen.


Rezept für Blätterteig:

Zutaten:

- 250 g Mehl

- 250 g kalte Butter

- 150 ml kaltes Wasser

- 1 Esslöffel kaltes Wasser 250 g kaltes Wasser 2 Esslöffel kaltes Wasser 2 Esslöffel kaltes Wasser


Zubereitung:

1. Das Mehl und das Salz auf eine Arbeitsfläche sieben. Die kalte, in Würfel geschnittene Butter hinzufügen und mit den Fingern in das Mehl einreiben, bis eine krümelige Struktur entsteht.

2. Das Wasser hinzugeben und rasch zu einem Teig kneten. Nicht zu lange arbeiten, damit die Butter kalt bleibt.

3. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

4. Dann den Teig ausrollen und mehrmals falten, so dass Schichten entstehen. Nach jedem Falten den Teig erneut für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Desserts aus Blätterteig:

- Croissants: Buttercroissants sind das Symbol des französischen Frühstücks, gefüllt mit verschiedenen Marmeladen und Aufstrichen.

- Tarte Tatin : Ein umgekehrter Apfelkuchen, bei dem karamellisierte Äpfel einen zarten Blätterteigboden bedecken.

- Apfel-Blätterteig-Strudel: DerApfel-Blätterteigstrudel ist eine Abwandlung des traditionellen Apfelstrudels, bei der eine andere Art von Teig verwendet wird. Blätterteig ist berühmt für seine leichte Struktur und wird aus Schichten von Butter und Teig hergestellt, die mehrmals gefaltet und ausgerollt werden, um viele dünne Schichten zu bilden.


Knuspriger Teig


Mürbeteig, auch Pâte sablée genannt, ist die Grundlage für viele Pasteten und Törtchen. Sie sind bekannt für ihre mürbe Textur und ihren Buttergeschmack.


Eigenschaften und Verwendung: Blätterteig ist ideal für die Herstellung von süßen Torten, Kuchen und Keksen. Seine mürbe Konsistenz und sein vollmundiger Geschmack machen ihn zu einem beliebten Gebäck in vielen Küchen.


Rezept für Mürbeteig:

Zutaten:

- 200 g Mehl

- 100 g Butter

- 80 g Puderzucker

- 1 Ei

- 1 Prise Salz


Zubereitung:

1. Das Mehl und das Salz auf eine Arbeitsfläche sieben. Die gewürfelte Butter hinzugeben und mit den Fingern in das Mehl reiben, bis eine krümelige Konsistenz entsteht.

2. Zucker und Ei zugeben und rasch zu einem glatten Teig kneten.

3. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und vor dem Verarbeiten 1 Stunde lang in den Kühlschrank stellen.


Desserts aus knusprigem Teig:

- Pflaumenkuchen: Der Pflaumenkuchen ist mitfrischen Pflaumen bestückt, daher leicht und saftig und passt hervorragend zu starkem Kaffee, Dessertwein oder einigen deutschen Bieren.

- Zitronenkuchen: Ein erfrischender Kuchen mit Zitronencreme und Eiweißschnee obenauf.

- Schokoladenkuchen: Reichhaltige Torte mit Schokoladen-Ganache-Füllung und Fruchtbelag.


Gebackener Blätterteig


Blätterteig, auch Pâte à choux genannt, ist die Grundlage für Eclairs, Profiteroles und andere leichte, fluffige Desserts.


Eigenschaften und Verwendung: Blätterteig ist äußerst vielseitig und kann nach dem Backen mit verschiedenen Cremes oder Belägen gefüllt werden. Seine leichte, luftige Textur ist ideal für die Zubereitung eleganter Desserts.


Rezept für Blätterteig:

Zutaten:

- 250 ml Wasser

- 100 g Butter

- 150 g Mehl

- 4 Eier

- 1 Ei, 2 Eiweiße 1 Ei, 2 Eiweiße 1 Ei, 2 Eiweiße 1 Ei, 1 Eiweiß


Zubereitung:

1. Das Wasser mit der Butter und dem Salz in einem Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal einrühren.

2. Rühren, bis sich der Teig vom Topf zu lösen beginnt. Dann nach und nach die Eier hinzufügen, bis der Teig glatt ist.

3. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und auf dem Backblech formen. Im vorgeheizten Ofen backen, bis sie goldbraun sind.


Desserts aus gekochtem Teig:

- Eclairs: Lange, schmale Törtchen, die mit Vanillepudding gefüllt und mit Schokolade überzogen sind.

REZEPT: Eclair mit Vanillecreme und Karamell

- Profiteroli: Kleine Kugeln aus gekochtem Teig, die mit Sahne oder Eiscreme gefüllt und mit Schokolade überzogen sind.


Dieser Artikel befasst sich mit den vier Grundtypen von Teig, die die Grundlage der Konditoreikunst bilden: Ziehteig, Blätterteig, Mürbeteig und gekochter oder gerollter Teig. Jede Teigart hat ihre spezifischen Eigenschaften und Verwendungszwecke, die von traditionellen Gerichten wie Baklava und Strudeln bis hin zu eleganten Desserts wie Eclairs und Zitronenkuchen reichen.


In der Welt der Konditorei ist der Teig nicht nur eine Grundlage für Desserts, sondern auch ein Mittel, um Kreativität und Geschicklichkeit zum Ausdruck zu bringen. Die Möglichkeit, die Textur, den Geschmack und die Form des Teigs zu verändern, eröffnet unendlich viele Möglichkeiten, innovative und unvergessliche süße Meisterwerke zu schaffen. Von klassischen bis hin zu zeitgenössischen Interpretationen bleibt der Teig ein Schlüsselelement in der Konditorei, das Tradition und Innovation verbindet, der Konditorei Struktur und Charakter verleiht und die Gaumen von Dessertliebhabern auf der ganzen Welt zufrieden stellt.


BAMSchokolade.de - Der süßeste Online-Shop für hochwertige Backprodukte. BAM-Produkte sind für alle, die gerne mit hochwertigen Zutaten und raffinierten Geschmacksrichtungen kreieren, auch in der heimischen Küche.

O avtorju

Ana F.
Ustvarjalka vsebin
Werde Meister-Patissier

Werde Meister-Patissier

Neuigkeiten
Rezepte
Tendenz
Neuigkeiten
Rezepte
Tendenz