BAM Schokolade

Extras zum Backen

Geschenke

BAM x FA12

Sonderangebot

Aufstriche und Toppings

Für Schokoholiker

Suchvorschläge

Perfekte Pfannkuchen: Vermeiden Sie diese häufigen Fehler

  • Lesezeit Lesezeit: 7 Minuten
perfekte pfannkuchen: vermeiden sie diese haufigen fehler
Pfannkuchen sind ein klassisches Gericht, das auf den ersten Blick einfach zuzubereiten ist, aber erfahrene Hausfrauen wissen, dass weiche, leichte und gleichmäßig gebackene Pfannkuchen einige Tricks und Übung erfordern.

Wenn es um Pfannkuchen geht, hat jeder seinen eigenen Stil und seine eigenen Vorlieben - manche mögen dünne und gleichmäßig gebackene Pfannkuchen, andere bevorzugen dickere und fluffigere Pfannkuchen. Aber alle haben ein gemeinsames Ziel - köstliche Pfannkuchen, die nicht gummiartig sind, beim Einfetten nicht reißen und wunderbar leicht und weich sind.


Sie können Ihre Pfannkuchen mit BAM Aufstriche und Toppings verfeinern, zu denen auch solche mit weniger Kalorien und ohne Zuckerzusatz gehören.

Wenn Sie verschiedene Rezepte ausprobiert haben, aber immer noch nicht mit dem Ergebnis zufrieden sind, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie. Hier sind sieben Fehler, die Sie für perfekte Pfannkuchen vermeiden sollten:


1. Die richtige Konsistenz des Teigs:

Der Schlüssel zu gelungenen Pfannkuchen liegt in der richtigen Konsistenz des Teigs. Der Teig für Pfannkuchen sollte genau die richtige Konsistenz haben, nicht zu dick und nicht zu dünn. Idealerweise sollte der Teig so flüssig sein, dass er sich leicht in die Pfanne gießen lässt, sich aber auch gleichmäßig und glatt auf der gesamten Oberfläche verteilen. So wird sichergestellt, dass die Pfannkuchen gleichmäßig backen und gleichmäßig dick sind. Es ist auch wichtig, dass der Teig nicht zu dick ist, da die Pfannkuchen dann schwerer und dicker werden und weniger gut garen. Umgekehrt führt ein zu dünner Teig dazu, dass die Pfannkuchen zu dünn sind und reißen können.


Um diese ideale Konsistenz zu erreichen, müssen Sie möglicherweise etwas üben und die Flüssigkeitsmenge im Rezept anpassen. Der Teig sollte glatt und klumpenfrei sein, damit sich die Zutaten gleichmäßig verteilen und die Pfannkuchen weich und locker werden.

2. Qualität des Mehls:

Die Wahl des richtigen Mehls ist entscheidend für die Herstellung guter Pfannkuchen. Es ist ratsam, frisches und hochwertiges Weizenmehl zu verwenden, da altes Mehl den Geschmack und die Konsistenz der Pfannkuchen beeinträchtigen kann. Die Qualität des Mehls hat einen direkten Einfluss auf das Endergebnis: Je besser das Mehl, desto besser die Pfannkuchen. Wer mit verschiedenen Texturen und Geschmacksrichtungen experimentieren möchte, sollte glattes und scharfes Mehl mischen. Weiches Mehl ergibt eher weiche Pfannkuchen, während scharfes Mehl eine etwas festere Textur ergibt. Mit dieser Kombination können Sie das Rezept an Ihre persönlichen Vorlieben anpassen.

Wer einen etwas anderen Geschmack sucht oder Pfannkuchen aus Vollkornmehl bevorzugt, kann auch Dinkelmehl verwenden. Dinkelmehl verleiht den Pfannkuchen einen leicht nussigen Geschmack und kann ihnen einen zusätzlichen Nährwert verleihen. Außerdem ist Dinkelmehl oft die bessere Wahl für Menschen, die empfindlich auf Weizen reagieren, da manche Menschen Dinkel besser vertragen. Unabhängig davon, für welche Art von Mehl Sie sich entscheiden, ist es wichtig, es vor der Verwendung zu sieben. Dadurch werden Klumpen entfernt und das Mehl vermischt sich gleichmäßig mit den anderen Zutaten, was zu einer glatten und gleichmäßigen Textur beiträgt.

3. Verwendung von Eiern:

Eine ausgewogene Verwendung von Eiern ist für die optimale Textur und den Geschmack von Pfannkuchen unerlässlich. Zu viele Eier im Teig können zu einer gummiartigen Konsistenz führen und das Austrocknen der Pfannkuchen beschleunigen. Für einen Teig, der aus etwa einem halben Liter Milch hergestellt wird, reichen in der Regel zwei Eier aus, um eine ausreichende Bindekraft zu erzielen, ohne die Textur zu beeinträchtigen. Die Eier tragen zum Geschmack, zur Textur und zur Farbe der Pfannkuchen bei und helfen gleichzeitig, die Zutaten miteinander zu verbinden.


Es ist wichtig, die Eier bei der Zubereitung gut zu verrühren, um eine gleichmäßige Verteilung zu gewährleisten und Klumpen zu vermeiden. Wenn Sie Eier mit Zimmertemperatur verwenden, lassen sie sich leichter mit den anderen Zutaten vermischen. Wer eine spezielle Diät einhält, kann mit Alternativen wie Chiasamen oder Leinsamen experimentieren und die übrigen Zutaten des Rezepts anpassen, um Konsistenz und Geschmack zu erhalten.

4. Milch und Wasser für mehr Weichheit:

Milch und Wasser spielen eine wichtige Rolle für die weiche Konsistenz der Pfannkuchen. Milch verleiht einen reichhaltigen und cremigen Geschmack, aber für leichtere Pfannkuchen ist es ratsam, einen Teil der Milch durch Wasser zu ersetzen. Dadurch wird die Dichte des Teigs verringert, was zu leichteren und luftigeren Pfannkuchen führt. Sie können das Verhältnis von Milch und Wasser je nach gewünschter Konsistenz anpassen.


Die Verwendung von Mineralwasser ist eine weitere Möglichkeit, den Pfannkuchen Leichtigkeit zu verleihen. Die Bläschen im Mineralwasser wirken wie ein natürliches Lockerungsmittel, wodurch Lufttaschen im Teig entstehen und die Pfannkuchen leichter werden. Fügen Sie das Mineralwasser als letzten Schritt der Teigzubereitung hinzu, damit die Luftblasen erhalten bleiben. Seien Sie vorsichtig mit der Menge - zu viel Wasser kann den Teig zu sehr verdünnen und zu viel Mineralwasser kann die Textur und den Geschmack verändern. Sie können das ideale Verhältnis durch schrittweises Hinzufügen und Testen herausfinden.

5. Backtriebmittel maßvoll einsetzen:

Bei der Verwendung von Backtriebmitteln wie Natron und Backpulver ist es wichtig, dass Sie es nicht übertreiben. Ein Zuviel kann zu porösen Pfannkuchen mit einem ungewöhnlichen, chemischen Geschmack führen. Natron und Backpulver setzen im Teig Gase frei, die die Pfannkuchen locker werden lassen. Es wird empfohlen, etwa 5 Gramm Backpulver pro Liter Teig zu verwenden und die Anweisungen auf der Verpackung des Backpulvers zu befolgen.


Wichtig ist auch, dass die Backtriebmittel gleichmäßig im Teig verteilt werden, daher sollten sie vorher mit dem Mehl zusammengesiebt werden. Auch der Zeitpunkt der Zugabe ist entscheidend: Die Zugabe kurz vor dem Backen trägt dazu bei, dass die Gase im Teig erhalten bleiben und der Teig eine lockere Konsistenz erhält. Werden die Backtriebmittel zu früh zugegeben, können die Gase vor dem Backen entweichen, was die Textur der Pfannkuchen beeinträchtigt. Wenn Sie die Zugabe von Backtriebmitteln maßvoll und zum richtigen Zeitpunkt vornehmen, erhalten Sie die ideale Leichtigkeit und den idealen Geschmack Ihrer Pfannkuchen.

6. Das Mischen der Zutaten:

Das richtige Mischen der Zutaten ist entscheidend für eine optimale Pfannkuchendichte. Verwenden Sie einen Handrührer anstelle eines elektrischen Rührgeräts, da Sie so mehr Kontrolle über die Textur des Teigs haben und ein zu starkes Schlagen vermeiden, das zu dicken und schweren Pfannkuchen führen kann.


Auch die schrittweise Zugabe von Milch ist wichtig. Die langsame Zugabe der Milch trägt dazu bei, dass sich die feuchten und trockenen Zutaten gleichmäßiger verbinden, wodurch Klumpen vermieden werden und ein glatter Teig entsteht. Beim Mischen ist es wichtig, die Zutaten in der richtigen Reihenfolge zu mischen, d. h. zuerst die trockenen, dann die feuchten Zutaten. So wird sichergestellt, dass die Zutaten gleichmäßig vermischt werden, ohne dass man sie überarbeiten muss. Die Verwendung von Zutaten, die Zimmertemperatur haben, macht das Mischen ebenfalls einfacher und gleichmäßiger. Diese Techniken helfen Ihnen, einen glatten, gleichmäßigen Teig zu erhalten, der ideal für leichte und fluffige Pfannkuchen ist.

7. Den Teig ruhen lassen:

Nachdem Sie den Pfannkuchenteig zubereitet haben, sollten Sie ihn etwa eine halbe Stunde lang ruhen lassen. In dieser Zeit kann die im Mehl enthaltene Stärke die Flüssigkeit aufnehmen, was zu einer lockeren Struktur der Pfannkuchen führt, da sich die Stärke während des Backens ausdehnt. Außerdem wird während der Ruhezeit das Gluten freigesetzt, was verhindert, dass die Pfannkuchen gummiartig werden.


Der Teig kann während der Ruhezeit etwas dicker werden. Wenn Sie feststellen, dass der Teig zu dick ist, verdünnen Sie ihn vorsichtig mit ein wenig Milch oder Wasser. Fügen Sie die Flüssigkeit nach und nach hinzu, um die richtige Konsistenz des Teigs beizubehalten. Der Teig sollte flüssig genug sein, um sich leicht in der Pfanne verteilen zu lassen, aber dick genug, um seine Form zu behalten. Die Einstellung der Teigdicke ist der Schlüssel zum Erreichen der idealen Pfannkuchentextur.

8. Die richtige Pfanne und Temperatur:

Die Wahl der richtigen Pfanne und das richtige Erhitzen der Pfanne sind für die Herstellung perfekter Pfannkuchen unerlässlich. Verwenden Sie eine spezielle Pfanne für das Backen von Pfannkuchen. Solche Pfannen haben in der Regel einen flachen Boden, der eine gleichmäßige Wärmeverteilung und damit ein gleichmäßiges Garen der Pfannkuchen ermöglicht. Erhitzen Sie die Pfanne gut, bevor Sie mit dem Backen beginnen. Sie können die ideale Temperatur mit einem Tropfen Wasser überprüfen - wenn ein Tropfen schnell über die Oberfläche "quietscht", ist die Pfanne heiß genug. So wird sichergestellt, dass die Pfannkuchen nicht kleben bleiben und eine schöne goldbraune Farbe bekommen.


Auch die Wahl des Öls ist für die Zubereitung von Pfannkuchen wichtig. Die Sprühöle von BAM sind eine ausgezeichnete Wahl, denn sie ermöglichen es, die Pfanne gleichmäßig und dünn mit Öl zu bestreichen. Dies verhindert das Anhaften der Pfannkuchen und erleichtert das Wenden, ohne dass überschüssiges Fett hinzugefügt wird. Die Öle von BAM sind speziell für hohe Temperaturen geeignet, ideal für die Zubereitung von Pfannkuchen, und sorgen dafür, dass der Geschmack der Pfannkuchen durch das Öl nicht beeinträchtigt wird.


Wenn Sie diese Tipps befolgen, sind Sie auf dem besten Weg, perfekte Pfannkuchen zu backen. Mit diesen Methoden können Sie Pfannkuchen zubereiten, die gleichmäßig garen, nicht an der Pfanne kleben bleiben und eine angenehme Textur und einen Geschmack haben, der Sie überzeugen wird.

BAMSchokolade.de - Der süßeste Online-Shop für hochwertige Backprodukte. BAM-Produkte sind für alle, die gerne mit hochwertigen Zutaten und raffinierten Geschmacksrichtungen kreieren, auch in der heimischen Küche.

Bestelle Zutaten mit einem Rabatt von 10 %:

Premium BAM Backprodukte.

Rabatt für die im Rezept verwendeten Produkte - 10 %:
-2,76 €
Skupaj:
24,84 €

O avtorju

Ana F.
Ustvarjalka vsebin
Werde Meister-Patissier

Werde Meister-Patissier

Neuigkeiten
Rezepte
Tendenz
Neuigkeiten
Rezepte
Tendenz