BAM Schokolade

Extras zum Backen

Geschenke

BAM x FA12

Sonderangebot

Aufstriche und Toppings

Für Schokoholiker

Suchvorschläge

Karamell in allen Formen: Zubereitung, Verwendung und Lagerung

  • Lesezeit Lesezeit: 4 Minuten
karamell in allen formen: zubereitung verwendung und lagerung
Karamell ist eine süße Leckerei, die auf das 17. Jahrhundert zurückgeht, als die Menschen entdeckten, dass durch das Erhitzen von Zucker eine attraktive goldbraune Substanz mit einem reichen Geschmack und Aroma entsteht.

Bei diesem als Karamellisierung bezeichneten Prozess wird einfacher Zucker in eine komplexe Geschmacksmischung verwandelt, die je nach Karamellisierungsgrad von leicht süßlich bis hin zu kräftigen Röstaromen reichen kann.


Karamell ist aufgrund seiner Vielseitigkeit und seines einzigartigen Geschmacks sehr beliebt. Es wird in einer Vielzahl von Desserts verwendet, von Bonbons und Toppings bis hin zu Kuchen und Eiscreme. Seine Beliebtheit rührt auch daher, dass es sich mit verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Salz, Schokolade und verschiedenen Nüssen kombinieren lässt, wodurch sich unendlich viele Möglichkeiten für neue und aufregende Desserts ergeben. Darüber hinaus bietet Karamell eine reichhaltige Textur und einen Geschmack, der fast jede Süßspeise aufwerten kann, was es zu einem unverzichtbaren Element in der Welt der Süßwaren macht.


Karamell ist eine Süßspeise, die aus karamellisiertem Zucker hergestellt wird. Der Zubereitungsprozess beginnt mit dem Erhitzen des Zuckers auf ca. 160 °C, wobei sich der Zucker auflöst und eine goldbraune Farbe annimmt. Dieser Vorgang wird als Karamellisierung bezeichnet, bei der der Zucker einen reichen Geschmack und ein reiches Aroma entwickelt. Neben dem Zucker können bei der Zubereitung auch Butter, Sahne oder Wasser hinzugefügt werden, um die gewünschte Konsistenz und den gewünschten Geschmack zu erzielen.


Es gibt verschiedene Arten von Karamell, die sich je nach Zutaten, Beschaffenheit und Verwendung unterscheiden. Hier sind einige Grundtypen:


1. Einfaches Karamell (Weichkaramell): Diese Karamellbonbons werden aus Zucker, Wasser, Butter und Sahne hergestellt und haben eine weiche, kaubare Konsistenz. Sie eignen sich hervorragend als eigenständige Süßigkeit oder zur Verwendung in einer Vielzahl von Desserts.


2. Hartkaramellen: Sie ähneln in ihrer Zusammensetzung den Weichkaramellen, werden jedoch bei einer höheren Temperatur gekocht, wodurch eine harte Textur entsteht, die langsam im Mund schmilzt. Sie werden oft als Lutscher oder Bonbons verwendet.


3. Gesalzenes Karamell: Weiches oder hartes Karamell, dem Meersalz zugesetzt wird, um die Süße zu verstärken und den Geschmack komplexer zu machen.


4. Toffee: Zeichnet sich durch seine harte, knusprige Textur und seinen intensiven Karamellgeschmack aus. Toffee wird aus Zucker und Butter hergestellt, manchmal werden aber auch Nüsse oder Schokolade hinzugefügt.


Saucen und Glasuren: Flüssiges Karamell, das als Belag für Desserts wie Eiscreme, Kuchen und Pfannkuchen verwendet wird. Es wird hergestellt, indem dem karamellisierten Zucker mehr Flüssigkeit (normalerweise Sahne) zugesetzt wird.


6.Dulce de leche: Südamerikanische Version von weichem Karamell, die durch langes Kochen von Kondensmilch hergestellt wird. Es hat einen reichen, milchigen Geschmack und eine cremige Konsistenz.


7. Gebranntes Karamell: Wird durch langes Kochen von Zucker hergestellt, bis er dunkler wird, fast geröstet, wodurch ein bitterer, komplexer Geschmack entsteht.


Jede Art von Karamell hat ihren eigenen, einzigartigen Geschmack und ihre eigene Textur, die für verschiedene kulinarische Verwendungszwecke, von Desserts bis zu herzhaften Gerichten, angepasst werden kann.


Ideen für die Verwendung von Karamell:


Karamell ist eine vielseitige Zutat, die in einer Vielzahl von Desserts und Gerichten verwendet werden kann:


- Dessertbeläge: Karamell eignet sich hervorragend als Topping für Eiscreme, Pfannkuchen oder Waffeln.

- Dekoration von Torten und Gebäck: Es wird verwendet, um Kuchen, Muffins und Kekse zu dekorieren und ihnen Geschmack zu verleihen.

- Füllung für Bonbons und Pralinen: Karamell wird häufig als Füllung für verschiedene Arten von Pralinen und Süßigkeiten verwendet.

- Aromatisierung von Kaffee und Getränken: Gesalzenes Karamell oder Toffee-Karamell verleiht Kaffeegetränken und Cocktails einen einzigartigen Geschmack.


Wir haben drei Karamellrezepte vorbereitet, die Sie begeistern werden:


Rezept für einfaches Karamell


Zutaten:

- 200 g Zucker

- 200 g Karamell Karamell 200 g Karamell Karamell Karamell Karamell

- 100g Butter

- 120ml Sahne

- 1 Teelöffel Vanilleextrakt

- Eine Prise Salz


Vorgehensweise:

1. Zucker und Wasser in einem mittelgroßen Topf vermengen. In einem mittelgroßen Topf das Wasser und den Zucker zum Kochen bringen.

2. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, die Butter hinzufügen und rühren, bis sie eingearbeitet ist.

3. Nach und nach die Sahne, den Vanilleextrakt und das Salz hinzugeben. Die Hitze erhöhen und kochen, bis die Mischung 118 °C erreicht hat (Stadium der weichen Kugel).

4. Den Karamell in das vorbereitete, mit Backpapier ausgelegte Backblech gießen und abkühlen und fest werden lassen. In Stücke schneiden und servieren.


Rezept für Dulce de Leche


Zutaten:

- 1 Dose Kondensmilch


Zubereitung:

1. Entfernen Sie das Etikett von der Dose Kondensmilch und geben Sie sie in einen großen Topf.

2. Die Dose vollständig mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen.

3. Auf kleiner Flamme 2-3 Stunden köcheln lassen, wobei die Dose immer mit Wasser bedeckt sein muss.

4. Lassen Sie die Dose vollständig abkühlen, bevor Sie sie öffnen.

5. Öffnen Sie die Dulce de Leche und füllen Sie sie in einen Vorratsbehälter um.


Rezept für Karamellbonbons


Zutaten:

- 200 g Zucker

- 150 ml Sahne

- 50 g Butter

- 1 Teelöffel Vanilleextrakt

- Eine Prise Salz


Vorgehensweise:

1. Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, bis er karamellisiert und goldbraun wird.

2. Die Sahne (vorsichtig, da sie kochen kann) und die Butter vorsichtig einrühren. Kochen, bis die Mischung 120°C erreicht.

3. Vom Herd nehmen und den Vanilleextrakt und das Salz einrühren.

4. Die Masse in das vorbereitete, mit Backpapier ausgelegte Backblech gießen und abkühlen lassen.

5. Wenn die Masse fest geworden ist, in Stücke schneiden und jedes Bonbon in das Backpapier für die Bonbons einwickeln.


Wie lagere ich mein selbstgemachtes Karamell und wie lange ist es haltbar?


Selbstgemachtes Karamell bewahrt man am besten in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, trockenen Ort auf. Es kann im Kühlschrank aufbewahrt werden, um seine Frische zu verlängern, aber achten Sie darauf, es vor der Verwendung eine Weile bei Raumtemperatur stehen zu lassen, damit es weicher wird. Richtig gelagert ist Karamell in der Regel bis zu zwei Wochen haltbar, im Kühlschrank kann es sich jedoch bis zu einem Monat halten.


BAM Toffee-Karamell und gesalzenes Karamell


Wir lieben Toffee bei BAM! Es ist so vielseitig verwendbar, so einfach und doch so lecker. Es gibt spezielle Karamellsorten, darunter Toffee-Karamell und gesalzenes Karamell.


- Toffee-Karamell ist bekannt für seine reichhaltige, buttrige Konsistenz und seinen intensiven Geschmack. Es eignet sich hervorragend für Gebäck oder als Beilage zu Desserts, die einen reichen, cremigen Geschmack erfordern.


- Gesalzenes Karamell verbindet die Süße von Karamell mit einem leichten, aber spürbaren Hauch von Salz, wodurch ein komplexer Geschmack entsteht, der sowohl die süßen als auch die salzigen Noten hervorhebt. Es eignet sich hervorragend als Topping für Eiscreme oder als besondere Zugabe zu Ihrem Morgenkaffee.

BAMSchokolade.de - Der süßeste Online-Shop für hochwertige Backprodukte. BAM-Produkte sind für alle, die gerne mit hochwertigen Zutaten und raffinierten Geschmacksrichtungen kreieren, auch in der heimischen Küche.

Bestelle Zutaten mit einem Rabatt von 10 %:

Premium BAM Backprodukte.

Rabatt für die im Rezept verwendeten Produkte - 10 %:
-1,58 €
Skupaj:
14,22 €

O avtorju

Ana F.
Ustvarjalka vsebin
Werde Meister-Patissier

Werde Meister-Patissier

Neuigkeiten
Rezepte
Tendenz
Neuigkeiten
Rezepte
Tendenz